Erziehung und Bildung ist ein Prozess, den wir als Hort gern gemeinsam mit den Kindern und ihren Eltern gestalten wollen. Wir schätzen Eltern als kompetente und verantwortungsbewusste Partner, die ihr Kind lieben. Außerdem bringen die Mütter und Väter ein besonderes Wissen über ihr Kind mit, welches wir in unserer pädagogischen Arbeit berücksichtigen. Uns ist bewusst, dass sich Familien hinsichtlich ihrer Bedürfnisse, Herkunft, Religion und auch Lebenslagen unterscheiden. Genau diese Vielfalt findet in unserer täglichen Arbeit Beachtung. Grundlage unserer Arbeit ist somit eine konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Familien und den Erzieher(inne)n der Ganztagesbetreuung. In der Praxis bedeutet dies für uns:

  • gegenseitiger Respekt und Vertrauen
  • Partizipation der Eltern
  • Transparenz der pädagogischen Arbeit
  • Nutzung der Kenntnisse und Fähigkeiten beider Seiten

Ein wichtiger Teil der Zusammenarbeit ist der gegenseitige Austausch von Erfahrungen und Problemen der Mütter und Väter im Umgang mit ihren Kindern, sowie die fachliche Kompetenz des pädagogischen Personals. Dabei tragen die Eltern die Hauptverantwortung für die Erziehung und Bildung ihres Kindes. Sie sind kompetent. Wir bieten den Eltern Begleitung und Unterstützung in der Erziehung ihrer Kinder zu individuellen Persönlichkeiten. Grundsätzlich fungiert jede(r) Erzieher(in) als Ansprechpartner für alle Eltern. Für Entwicklungsgespräche, bei Elternabenden o.ä. stehen den Eltern die jeweiligen Bezugserzieher(innen) der Mädchen und Jungen zur Verfügung. Gern beziehen wir die Ressourcen der Eltern nach Absprache und Möglichkeit in unsere offene Hortarbeit ein. Wichtige Informationen und Neuigkeiten zum Hortalltag, erhalten die Eltern schriftlich, telefonisch, im persönlichen Gespräch oder über unsere Homepage.